Wo sonst...
  • gibt es so viel Trainingsbetreuung?
  • gibt es Quality Fitness?
  • trainiert man in 10 min.?
  • gibt es soviel Freude beim Training?
  • gibt es diese Hygiene?
  • gibt es so qualifizierte Kursleiter?
  • gibt es soviel Trainingsqualität?
  • ist der Chef vorort?
  • gibt es diese Auswahl an Fitnesskursen?
  • wird so auf Gesundheit geachtet?
  • gibt es Infoabende?
  • wird um 6 H geöffnet?
  • wird der Schweinhund leichter überwunden?
  • gibt es Events?

LEITFADEN PRÄVENTION §20 SGB V

DIE GESETZLICHEN KRANKENKASSEN HABEN SICH ZUM ZIEL GEMACHT DEN GESUNDHEITSZUSTAND IHRER VERSICHERTEN ZU VERBESSERN UND GESUNDHEITLICHEN BEEINTRÄCHTIGUNGEN RECHTZEITIG WIRKSAM ZU BEGEGNEN, ANSTATT DIESE SPÄTER KOSTENINTENSIV ZU KURIEREN. DIESES ZIEL GILT FÜR ALLE VERSICHERTEN - UNABHÄNGIG VON DEREN SOZIALER UND PERSÖNLICHER SITUATION. DIE ZIELGRUPPE SIND GESUNDE VERSICHERTE MIT BEWEGUNGSMANGEL, JEDOCH OHNE BEHANDLUNGSBEDÜRFTIGE ERKRANKUNGEN.
HIERZU STEHT SEIT DEM JAHR 2000 DURCH DEN GESETZGEBER GEMÄSS §20 SGB V JEDEM VERSICHERTEN EIN ZUSCHUSS ZU PRIMÄRPRÄVENTIVEN LEISTUNGEN ZU. DIE KRITERIEN ZUR VERGABE DIESER LEISTUNGEN SIND IM AKTUELLEN LEITFADEN PRÄVENTION (STAND 2014) DES GKV-SPITZENVERBAND GEREGELT
DEN AKTUELLEN PRÄVENTIONSLEITFADEN FINDEN SIE HIER.
ZENTRALE PRÜFSTELLE FÜR PRÄVENTION
DIE ZENTRALE PRÜFSTELLE FÜR PRÄVENTION WURDE VON DER KOOPERATIONSGEMEINSCHAFT DER KRANKENKASSEN INS LEBEN GERUFEN. IHRE AUFGABE IST DIE PRÜFUNG UND ZERTIFIZIERUNG VON PRÄVENTIONSKURSEN NACH §20 ABS. 1 SGB V. 
DAS PRÜFSIEGEL „DEUTSCHER STANDARD PRÄVENTION“ ZUR ZERTIFIZIERUNG VON PRÄVENTIONSKURSEN WIRD SEITHER AUSSCHLIESSLICH VON DER ZENTRALEN PRÜFSTELLE FÜR PRÄVENTION VERGEBEN UND IST GRUNDSÄTZLICH VON ALLEN BETEILIGTEN KRANKENKASSEN AKZEPTIERT. DIE PRÜFUNG ERFOLGT NACH DEM AKTUELLEN LEITFADEN PRÄVENTION DES GKV-SPITZENVERBANDES.